Aufklärung durch Werbeartikel

VN:F [1.9.11_1134]
Rating: 7.0/10 (3 votes cast)

Karius und Baktus kennen wir alle, selbst wenn wir sie noch nie gesehen haben.Es sind diese „wunderlichen Burschen“, die im Mund wohnen. Unschwer kann jetzt mit diesen Figuren mit den wunderlichen Namen die Zielgruppe der Vier- bis Fünfjährigen erreicht werden. Werbeartikel dazu gibt es inzwischen überall in großer Anzahl, z.B. im Kindergarten, beim Zahnarzt oder in der Schule.

Werbeartikel Zahnbürste, Werbeartikel Zahnputzbecher, so werden aus diesen Werbeartikeln Nägel mit Köpfen gemacht. Gesundheit bzw. Krankheit betrifft alle, und offensichtlich kann mit Hilfe der richtigen Werbeartikel viel bewegt werden. Das ist einfach nachvollziehbar und soweit generell zutreffend, ein Musterbeispiel sozusagen.

Diese Erkenntnis gilt auch für den Umgang mit und die Behandlung von AIDS. Gerade hier zeigt sich aber, wie eng die Wechselwirkung zwischen Werbeartikel und Information ist. 38 Millionen warten auf ihren Tod. Was ist AIDS? Wie wird die Krankheit übertragen? Wie kann ich mich davor schützen? Erst in Verbindung mit der wirksamen Aufklärung erfüllt der Werbeartikel, ob als T-Shirt mit Aufdruck oder als CD, den Zweck der Massenwirksamkeit. Wichtig ist auch der passende Werbeartikel für das passende soziale Umfeld.

Außerdem muss ich erst einmal etwas von der Gefahr wissen, bevor ich mich davor schützen kann.
Wie verheerend Unkenntnis ist, zeigen uns die am meisten betroffenen Regionen in Afrika, Lateinamerika und Südostasien. Und noch einmal: Werbeartikel können viel bewirken.

Wer AIDS in seine Werbung miteinbezieht, wer z.B. als Pharmahersteller darauf hinweist, dass er hier aktiv wird, kann Interesse wecken und so eine Bewegung ins Rollen bringen, sei es vielleicht auch nur eine eine Teilbewegung.

Das bedeutet Verantwortung wahrzunehmen im Umgang mit der Pandemie AIDS. Gefragt ist hier jeder einzelne, ob als Privatmann oder in seiner Funktion, z.B. als Lehrer. Von Prophylaxe profitieren alle.

Zusammenfassend heißt das, damit aus den Nägeln mit Köpfen keine Sargnägel werden, damit es gar nicht erst so weit kommt, ist Aufklärung unerlässlich, z.B. mit Hilfe von Werbeartikeln.

Gib Aids keine Chance, mach’s mit.

Aufklärung durch Werbeartikel, 7.0 out of 10 based on 3 ratings

Vorheriger Eintrag:

Nächster Eintrag: